Arrow
Arrow
Slider

Die 3D-Gartenplanung:
Die dritte Dimension wird real

Die 3D-Gartenplanung ist an Anschaulichkeit jedem Plan und auch einem Modell überlegen. Nicht nur die Bauherrschaft, die oft mangelndes Vorstellungs- vermögen beklagt, wird eine wichtige Entscheidungshilfe geboten, auch für den Planer ist der 3D-Plan ein optimales Hilfsmittel und Planungs- instrument. Vor der Bearbeitung des definitiven Ausführungsplanes kann der Entwurf noch einmal überprüft und gegebenenfalls korrigiert werden. Die Erfahrung zeigt, dass sich Maße wie Mauerhöhen, Böschungswinkel oder die Größe einer Terrasse viel besser definieren lassen, wenn man durch einen virtuellen Gartenspaziergang die realen Abmessungen vor Augen hat und den Entwurf testen kann. Reale Wahrnehmung der Dimensionen Im Vergleich zum gezeichneten Plan ermöglicht der 3D-Plan eine reale Wahrnehmung der Dimensionen und Proportionen. Zugleich macht er die Blickbezüge erfahrbar und erzeugt eine Ahnung von den späteren Bewegungsabläufen und Raumbeziehungen. Die Wege und Treppen können wirklich
begangen, Sitzplätze bestuhlt und geplante Raumkanten sichtbar gemacht werden. Die Wirkung des unmittelbaren Umfeldes auf die zu gestalteten Flächen wird erlebt, und plangrafische Tricks werden bedeutungslos. Die abstrakte Zweidimensionalität der Planzeichnung weicht einer konkreten dreidimensionalen Anschaulichkeit, die zwar vom endgültigen Bild noch weit entfernt ist, aber bezüglich der wahrgenommenen Rahmenbedingungen schon sehr real ist. Der Bauherr wird noch einmal aktiv in den Entwurfsprozess einbezogen, was seine Identifikation mit dem Projekt verstärkt